ETA-Forecasting ist eine Technologie mit der OPHEO die Ankunftszeiten von Lkw exakt vorhersagen kann

Grundlagen der ETA-Berechnung

ETA steht für Estimated Time of Arrival, also die voraussichtliche Ankunftszeit eines Fahrzeugs am Be- oder Entladeort. Diese ETA berechnet OPHEO mit Hilfe des OPHEO Forecasting-Algorithmus unter Berücksichtigung

der eingehenden Telematikinformationen vom Fahrzeug, der aktuellen Verkehrssituation sowie der Lenkzeitinformationen des Fahrers, die direkt aus dem Digitalen Tachografen übernommen werden.

Qualität der ETA-Daten entscheidend

Die Bereitstellung von ETA-Daten bietet große Mehrwerte für Disponenten und Kunden. Doch nur, wenn die Qualität der ETA-Berechnung passt. Es ist mehr als ärgerlich, wenn die Ware laut Sendungsverfolgung um 15 Uhr hätte ausgeliefert werden sollen und der Kunde um 17 Uhr immer noch wartet.

OPHEO stellt diese Qualität durch einen Forecasting-Algorithmus sicher, der auch die aktuellen Lenkzeiten des Fahrers berücksichtigt. Diese werden in Echtzeit aus dem Digitalen Tachografen im Fahrzeug übernommen. Nur dank dieser vollautomatischen Lenkzeitberücksichtigung ist eine akkurate ETA-Berechnung möglich. Denn es ist natürlich für den Ankunftszeitpunkt beim Kunden höchst relevant, ob der Fahrer seine nächste Lenkzeitpause noch vor dem Stopp oder erst danach nehmen muss.

Die Qualität der ETA-Berechnung umfasst noch einen weiteren Aspekt, nämlich die ETA-Berechnung über mehrere Stopps und Touren hinweg:

Viele Systeme beschränken sich darauf, ETAs nur für den nächsten anstehenden Stopp zu berechnen. Für nachfolgende Stopps und Touren wird weiterhin mit den inzwischen schon veralteten Plandaten kalkuliert. Schlechte ETA-Daten sind bei diesem Vorgehen natürlich vorprogrammiert. Das OPHEO-Forecasting (siehe ETA-Forecasting) berechnet deshalb konsequent bei jeder neu eingehenden Telematikinformation immer die ETA-Daten für alle nachfolgend geplanten Stopps und Touren. So haben Ihre Kunden und Ihre Disponenten mit OPHEO immer einen wertvollen Informationsvorsprung.

ETA-Forecasting
Jetzt wissen, was in 5 Stunden passiert

Mit unseren preisgekrönten OPHEO Forecasting-Algorithmen schauen Ihre Disponenten in die Zukunft und erkennen auf einen Blick, wo in den nächsten Stunden Engpässe und Störungen auftreten könnten. Anhand der Daten, die von den Telematikgeräten übermittelt werden, kalkuliert OPHEO in Echtzeit permanent eine neue Vorausschau und aktualisiert vollautomatisch die Anzeige im Dispo-Cockpit.

Dabei werden nicht nur die voraussichtlichen Ankunftszeiten, sondern auch die Verschiebungen von Lenk- und Ruhezeiten berechnet. Hierzu übernimmt OPHEO die aktuellen Lenkzeitdaten aus dem digitalen Tacho des Lkw und führt ein eigenes Lenkzeit-Forecasting durch.

Im konkreten Fall bedeutet das, dass OPHEO den Disponenten schon um 10 Uhr darauf hinweisen kann, dass ein Kundentermin in fünf Stunden nicht mehr eingehalten wird oder ein Fahrer mit seiner Lenkzeit am Nachmittag nicht mehr auskommt. Sie erhalten auf diese Weise ein wertvolles Zeitfenster, um den Tourenplan zu ändern oder Kunden frühzeitig zu informieren.

Würden Sie nicht auch gerne mal einen Blick in die Zukunft riskieren? Dann lassen Sie sich live überzeugen und machen Sie noch heute einen Online-Termin mit einem unserer Mitarbeiter!

Ihre Vorteile im Überblick

Disponenten wissen permanent, was in den nächsten Stunden passieren wird

Höhere Planungsqualität durch frühzeitige Umplanung

Höhere Kundenzufriedenheit durch frühzeitige Information

Menü